EDEKA

Schäfer's nimmt in Lehrte Produktion und Logistik wieder auf

11.01.2017,
Lehrte

• Kuchen-, Torten- und Brötchenproduktion läuft wieder an

• Optimale Versorgung mit Brot aus anderen Schäfer's-Betrieben – Brotproduktion in Lehrte wird neu aufgebaut

• Kommissionierung und Fuhrpark nehmen Betrieb wieder auf

Lehrte, 11. Januar 2017. Nach dem Großbrand am zweiten Weihnachtstag mit einem Schaden in zweistelliger Millionenhöhe war eine so schnelle Rückkehr nicht abzusehen. Nur drei Wochen danach läuft bei Schäfer's in Lehrte die Backwarenproduktion in Teilen und die gesamte Logistik wieder an. Damit können auch viele Mitarbeiter wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. „Dank der koordinierten Zusammenarbeit aller Bereiche und des hohen Einsatzes aller Mitarbeiter und Dienstleister ist es uns gelungen, in so kurzer Zeit an unserem größten Standort wieder zu produzieren und auszuliefern“, erläutert Schäfer's-Vertriebsgeschäftsführer Marius Lissai.

Kuchen-, Torten- und Brötchenproduktion läuft wieder an

Ab Mitte Januar starten in Lehrte die Feinbäckerei und Konditorei wieder mit der Herstellung von Torten, Kuchen und Gebäcken. Ende des Monats folgt sogar schon wieder die Brötchenproduktion. Dies ist möglich, da einige Gebäudeteile durch den Brand nicht so schwer beschädigt wurden, darüber hinaus arbeiteten die Einsatzkräfte und Dienstleister schnell und professionell. Nach den abgeschlossenen Reinigungsarbeiten und der Freigabe des Veterinärsamts kann somit die Produktion ab 12. Januar dort wieder beginnen.

Optimale Versorgung mit Brot aus anderen Schäfer's-Betrieben –

Brotproduktion in Lehrte wird neu aufgebaut

Die Brotproduktion wird in den nächsten Monaten neu aufgebaut, der genaue Zeitpunkt für die Inbetriebnahme ist noch offen. Das Feuer, das am zweiten Weihnachtstag im Gebäudeteil der Brotproduktion ausbrach, wurde laut Brandermittler durch einen technischen Defekt ausgelöst. Die Flammen beschädigten das Gebäude und die Maschinen dieses Bereiches so schwer, dass hier eine umfassende Sanierung notwendig ist.

Die 210 Schäfer's-Filialen und EDEKA-Märkte in Niedersachsen erhalten alle Brot-Sortimente aktuell aus den Schäfer's-Betrieben in Berlin, Teutschenthal und Porta Westfalica. Möglich ist dies durch zusätzliche Schichten an den Standorten und in der Logistik. Durch eine alternative Produktionslösung können sich die Verbraucher zudem schon ab Mitte Januar wieder auf das beliebte Gersterbrot in den Schäfer's-Filialen und den EDEKA-Märkten freuen.

Kommissionierung und Fuhrpark nehmen Betrieb wieder auf

Auch die Schäfer's-Logistik nimmt ihre Arbeit in Lehrte am 12. Januar wieder auf. Damit kehren alle Mitarbeiter vom Ausweichstandort Bad Fallingbostel nach Lehrte zurück.

„Wir sind froh, dass wir innerhalb des Unternehmensverbundes der EDEKA Minden-Hannover gemeinsam so schnell schlagkräftige Lösungen gefunden und umgesetzt haben. Die Arbeiten nach dem Brand sind sehr zügig vorangeschritten, alle Mitarbeiter haben super mitgezogen und verdienen den höchsten Respekt“, betont Marius Lissai.

  • EDEKA Minden-Hannover im Profil

    EDEKA Minden-Hannover ist mit einem Umsatz von 8,2 Milliarden Euro und 68.808 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einschließlich des selbstständigen Einzelhandels die umsatzstärkste Regionalgesellschaft im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Das Geschäftsgebiet erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze, es umfasst einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, nahezu vollständig Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Mehr als zwei Drittel der knapp 1.500 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA Einzelhändlern. Außerdem zählen 24 C+C Großmärkte (MIOS), fünf Backbetriebe (Schäfer’s) sowie zwei Produktionsbetriebe für Fleisch- und Wurstwaren (Bauerngut) zur EDEKA Minden-Hannover.

    Die EDEKA Minden eG wurde 1920 als genossenschaftlicher Verbund von selbstständigen Kaufleuten gegründet. Heute zählen über 600 Genossenschaftsmitglieder zur EDEKA Minden eG.

  • Pressekontakt

    EDEKA Minden-Hannover Stiftung & Co. KG
    Wittelsbacherallee 61
    32427 Minden
    Ansprechpartner:
    Frau Alexandra Antonatus
    Tel: (0571) 802 - 1032
    Fax: (0571) 802 - 1020
    E-Mail: