EDEKA

WWF-Palmöl-Check: EDEKA erneut auf Spitzenplatz

02.02.2018,
Hamburg

Der aktuelle Palmöl-Check der Naturschutzorganisation WWF bestätigt die EDEKA-Einkaufspolitik für Palmöl: In der Kategorie der Supermärkte erreichte EDEKA erneut einen Spitzenplatz. „Der EDEKA-Verbund setzt sich bereits seit 2012 dafür ein, dass Palmöl nicht nur wirtschaftlich, sondern auch ökologisch und sozialverträglich erzeugt wird“, so Rolf Lange, Sprecher der EDEKA-Zentrale in Hamburg. „Als Vorreiter im deutschen Markt hat EDEKA die Entwicklung zu mehr Nachhaltigkeit wesentlich vorangetrieben – diesen Weg gehen wir konsequent weiter.“

Der WWF hat im Palmöl-Check insgesamt 255 Käufer und Verarbeiter von Palmöl aus Deutschland und ihr Engage¬ment bei Einkauf und Nutzung zertifizierten Palmöls bewertet. Seit 2009 führt der WWF den Palmöl-Check alle zwei Jahre durch. Bewertungsfaktoren waren unter anderem transparente Angaben zu Palmöl-Mengen und Anteilen zertifizierter Ware sowie das Engagement für die Weiterentwicklung der Zertifizierungsstandards.

Palmöl ist einer der Rohstoffe, die große Bedeutung für die Sortimente und weitreichende Auswirkungen auf die Umwelt haben. EDEKA ist im Hinblick auf die nachhaltige Beschaffung von Palmöl einer der Vorreiter des deutschen Einzelhandels. Die Palmölanteile in den EDEKA-Eigenmarken entsprechen bereits zu 98 Prozent dem RSPO-Segregated-Standard. EDEKA hat sich darüber hinaus das Ziel gesetzt, dass bis 2020 mindestens 30 Prozent des in EDEKA-Produkten eingesetzten Palmöls den erweiterten Standards der Palmoil Innovation Group (POIG) entsprechen.


Hier finden Sie weitere Informationen zur WWF-Partnerschaft



EDEKA und WWF – strategische Partner für Nachhaltigkeit

Die im Jahr 2009 begonnene Kooperation zum Schutz der Meere und für nachhaltige Fischerei wurde 2012 zu einer umfassenderen und langfristigen Partnerschaft weiterentwickelt. Der WWF berät EDEKA wissenschaftlich fundiert in unterschiedlichen Themen- und Sortimentsbereichen. Schwer¬punkte sind Fisch und Meeresfrüchte, Holz/Papier/Tissue, Palmöl/Palmkernöl, Soja/ Nachhaltigere Nutztierfütterung, Sü߬wasser, Klima, Verpackungen und Beschaffungsmanagement. Ziel¬setzung ist es, die natürlichen Ressourcen der Erde zu schonen, den ökologischen Fußabdruck von EDEKA Schritt für Schritt deutlich zu verringern und immer mehr Kunden für nachhaltigere Produkte sowie nachhaltigeren Konsum zu begeistern.

  • Deutschlands erfolgreichste Unternehmer-Initiative

    Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 4.000 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne „Wir ♥ Lebensmittel“. Von hier erfolgen die Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele wie beispielsweise dem Schaffen durchgängiger IT-Strukturen oder zur Entwicklung zeitgemäßer Personalentwicklungs- und Qualifizierungskonzepte für den Einzelhandel. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft und rundet so das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2016 mit mehr als 11.200 Märkten und 351.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 49,6 Mrd. Euro. Mit rund 16.600 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.

  • Pressekontakt

    EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG
    New-York-Ring 6
    22297 Hamburg
    Ansprechpartner:
    Frau Andrea Ebert
    Tel: (040) 6377-2182
    E-Mail: