EDEKA

image description

Großer Arbeitgeber

Mit insgesamt 346.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum Ende des Jahres 2015 gehört der EDEKA-Verbund zu den bedeutendsten Arbeitgebern Deutschlands. Als attraktive Arbeitgebermarke bietet EDEKA vielfältige Jobperspektiven und kommt ihrer Ausbildungsverantwortung über alle Handelsstufen hinweg nach.

EDEKA investiert auf kontinuierlicher Basis in ihre Beschäftigten. Dabei spannt der Unternehmensverbund den Bogen von der Berufsausbildung über praxisnahe Fortbildungsangebote und berufsbegleitende Studiengänge bis hin zur Existenzgründung mit eigenen Supermärkten. Im Februar 2016 erhielt beispielsweise die EDEKA-Zentrale bereits zum vierten Mal in Folge die begehrte Auszeichnung „Top Arbeitgeber“. Das Siegel wird jährlich vom weltweit agierenden CRF Institut (Corporate Research Foundation) an Unternehmen vergeben, die sich im Bereich Arbeitgeberqualität besonders hervortun.

Wir investieren - in unsere Mitarbeiter, junge Talente und ein attraktives Arbeitsumfeld

Rund 16.800 Auszubildende machen den Verbund zu einem der größten und verlässlichsten Ausbilder in Deutschland. Die Auswahl innerhalb der 37 Berufsbilder reicht von der Fleischfachverkäuferin über die Fachkraft für Lagerlogistik bis zum Fachinformatiker. Über innovative Ausbildungsangebote gestaltet EDEKA die Perspektiven im deutschen Lebensmitteleinzelhandel weiter attraktiv. Zugleich begegnet das genossenschaftliche Unternehmen so aktiv der rückläufigen Zahl qualifizierter Schulabgänger. Der Startschuss zur EDEKA-exklusiven Berufsausbildung „Frischespezialist“ fiel im August 2013. Das Novum: An den klassischen dreijährigen Ausbildungsgang zur Einzelhandelskaufrau/-kaufmann ist eine IHK-zertifizierte Zusatzqualifikation gekoppelt. Diese zielt schwerpunktmäßig auf das zukunftsweisende Frischesegment und die Bedienbereiche in den EDEKA-Märkten ab.

Vor allem aufgrund seines kunden- und serviceorientierten Leistungsprofils ist der Unternehmensverbund auf flexible Arbeitsverhältnisse angewiesen. Dies gilt in besonderem Maße für die Einzelhandelsebene, um bei Belastungsspitzen zusätzliches Personal beschäftigen zu können. In diesem Kontext legt EDEKA Wert darauf, die Beschäftigungsverhältnisse nach Möglichkeit im Verbund selbst abzubilden. Ein wichtiges Anliegen stellt darüber hinaus die Vereinbarkeit von Familie und Beruf dar. Flexible Arbeitszeitregelungen eröffnen jüngeren wie älteren Arbeitnehmern immer besser die Möglichkeit, ihre Präsenz am Arbeitsplatz mit ihren privaten Bedürfnissen in Einklang zu bringen. Darüber wird EDEKA dem demografischen Wandel am Arbeitsmarkt unmittelbar gerecht – unbürokratisch und nah an den realen Lebensumständen der Menschen.

Fokussiert wird zudem ein qualitativ hohes Ausbildungsniveau. Hier setzt EDEKA unter anderem auf „Blended Learning“. Präsenzseminare und moderne E-Learning-Angebote ergänzen die bewährte Dualität aus betrieblicher Tätigkeit und Berufsschulunterricht. Flankierend hat die EDEKA Juniorengruppe einen umfangreichen Fortbildungskatalog entwickelt, der Theorie und Praxis ebenfalls eng miteinander verzahnt. Ziel aller Maßnahmen ist es, bei den jungen Menschen Eigeninitiative und Kreativität zu fördern und gezielt auf die Übernahme von Fach- und Führungspositionen vorzubereiten. Geeignete Beispiele hierfür sind verschiedene Nachwuchswettbewerbe wie der „Mega-Azubi“ oder Azubi-Wochen im EDEKA-Einzelhandel: Hier übernehmen die Auszubildenden das Kommando in ihren Märkten. Sie arbeiten komplett eigenverantwortlich und setzen ihre Ideen vor Ort in die Tat um.

Maßgeblichen Anteil daran haben die in Qualität und Umfang außergewöhnlichen Förderprogramme für alle Karriere- und Handelsstufen. In enger Kooperation mit den sieben Großhandelsgesellschaften koordiniert die EDEKA Juniorengruppe die Nachwuchsförderung und entwickelt sie wettbewerbsorientiert weiter. Sowohl das zwölfmonatige Junioren-Aufstiegsprogramm für angehende Führungskräfte als auch das innerhalb der Branche einmalige Unternehmer-Kompetenz-Programm gewährleisten, dass der Traum vom Schritt in die Selbstständigkeit bei EDEKA regelmäßig Realität wird.

Eine fundierte Ausbildung ist die Basis für eine aussichtsreiche berufliche Laufbahn. Besondere Wege geht dabei die EDEKAZentrale: In der unternehmenseigenen Juniorenfirma „Tjune“ übernehmen Auszubildende bereits frühzeitig Führungsverantwortung. Hier trainieren sie ihr unternehmerisches Denken und lassen es in ihre tägliche Arbeit einfließen. Um Führungspositionen innerhalb des EDEKA-Verbunds weitestgehend aus den eigenen Reihen besetzen zu können, werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller drei Stufen zu kontinuierlichem Lernen motiviert. Das regelmäßige Wahrnehmen von auf das jeweilige Job-Profil zugeschnittenen Seminaren und Workshops ist dabei von entscheidender Bedeutung.

Die Hamburger EDEKA-Zentrale bietet ihrerseits attraktive Karriereperspektiven. Im Rahmen des 18-monatigen Trainee-Programms erhalten Absolventinnen und Absolventen handels- und wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge die Möglichkeit, ihre individuellen Schwerpunkte zu wählen. Von Einkauf über Marketing bis Controlling – auf die jungen Talente wartet in der Hansestadt ein maßgeschneiderter Einstieg ins Unternehmen. Abgerundet wird das Programm durch Einsätze im Groß- und Einzelhandel sowie durch praxisorientierte Begleitseminare.

EDEKA-Zentrale erhält "Corporate Health Award" 2016

"EDEKA fit&gesund", das betriebliche Gesundheitsmanagement der EDEKA-Zentrale, hat gestern in Bonn den "Corporate Health Award" in der Kategorie "Handel" erhalten. Damit ist die EDEKA-Zentrale das "gesündeste" Unternehmen in der Handelsbranche. Mit dem renommierten Preis werden besondere Leistungen im betrieblichen Gesundheitsmanagement ausgezeichnet. Über 300 Unternehmen hatten sich für den Award beworben, der in diesem Jahr unter dem Motto  "Betriebliche Gesundheit – Chancen nutzen, Zukunft sichern" stand.

"Mit unserem Gesundheitsmanagement wollen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermutigen, ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit eigenverantwortlich zu erhalten und zu stärken", so Martin Scholvin, Vorstand Personal und Finanzen der EDEKA AG. "Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf eine gesunde Ernährung. Die Auszeichnung motiviert uns, diesen Weg weiterzugehen." In ihrer Begründung hob auch die Jury das Thema "gesunde Ernährung" hervor. Neben einem vielfältigen und ausgewogenen Angebot in Kantine und Café legt EDEKA großen Wert auf die Wissensvermittlung, z. B. in Form von Seminaren, Vorträgen oder Workshops rund um Lebensmittel und ihre Zubereitung. Gewürdigt wurde auch die Integration von Gesundheitsthemen in das Ausbildungsprogramm und in Führungskräftetrainings. Vielseitige Sport- und Bewegungsangebote, ein eigener Fitnessgeräte- und Kursraum für Mitarbeiter sowie verschiedenste Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge runden das Programm ab.