EDEKA

image description

Der EDEKA Verband kaufmännischer Genossenschaften e.V.

Als sich am 21. Oktober 1907 sieben Einkaufsgenossenschaften zum „Verband deutscher kaufmännischer Genossenschaften e.V." zusammenschlossen, legten sie den Grundstein für den EDEKA-Verbund, wie wir sie heute kennen.

Inhaber und Hüter der Marke EDEKA

Inzwischen lautet die offizielle Bezeichnung „EDEKA Verband kaufmännischer Genossenschaften e.V”. Der Verband unterstützt seine Mitglieder in wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen. Er ist der gesetzliche Prüfungsverband im Sinne des Genossenschaftsgesetzes für die EDEKA-Genossenschaften. Er ist Rechteinhaber der Marke, vertritt die markenrechtlichen Interessen des Handelsverbunds und überlässt seinen Mitgliedern die Nutzung des Logos und der Wortmarke „EDEKA“. Diese ist übrigens eine Ableitung aus den drei Anfangsbuchstaben (E.d.K.) der bereits 1898 in Berlin gegründeten „Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler."

Er berät und unterstützt

Die Aufgaben des EDEKA Verband e.V. ergeben sich aus seiner Eigenschaft als gesetzlicher Prüfungsverband und aus seiner Stellung innerhalb der EDEKA-Handelsverbunds:

Er prüft
Prüfung der Einrichtungen, der Vermögenslage und der Geschäftsführung seiner Mitglieder zwecks Feststellung der wirtschaftlichen Verhältnisse und Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung nach Maßgabe der §§ 53 ff. GenG.

Er berät und unterstützt
Beratung und Förderung der Verbandsmitglieder sowie der ihnen angeschlossenen Mitglieder in rechtlichen, genossenschaftlichen und wirtschaftlichen Fragen.

Er fördert, stärkt und denkt vor
Förderung und Stärkung der selbstständigen Unternehmen im Wettbewerb und Verwirklichung zukunftsbezogener Projekte der angeschlossenen Unternehmen unter besonderer Beachtung der Stärkung des Genossenschaftswesens.