EDEKA

image description

Der energieintensive selbstständige Lebensmitteleinzelhandel

EDEKA unterstützt die Energiewende als einen wesentlichen Baustein für eine nachhaltige und klimafreundliche Umwelt- und Energiepolitik. Die effiziente Nutzung von Energie hat für EDEKA höchste Priorität.

Um im Wettbewerb bestehen zu können, ist der Lebensmitteleinzelhandel (LEH) in Deutschland auf wettbewerbsfähige Energiepreise und verlässliche Stromnetze angewiesen. Der EDEKA-Verbund gewährleistet täglich die Versorgung der Bevölkerung mit qualitativ hochwertigen und sicheren Lebensmitteln. Anspruch der rund 4.000 EDEKA-Kaufleute ist es, in 11.400 Märkten nicht nur Trockennahrung und Konserven vorzuhalten, sondern dem Verbraucher frische sowie gekühlte oder tiefgekühlte Produkte anzubieten.




Erfahren Sie:

  • Wie steigende Energiekosten den selbstständigen Lebensmitteleinzelhandel treffen
  • Wie innovative Lösungen im EDEKA-Verbund zur Energieeinsparung beitragen
  • Wie der Strommarkt der Zukunft aussehen könnte

mehr

Kostenbelastung durch die EEG-Umlage:

Für einen durchschnittlichen EDEKA-Markt (1.400 m² VKF, 500.000 kWh p. a.): 31.200 Euro pro Jahr.

Für den EDEKA-Verbund: mehr als 290 Mio. Euro pro Jahr.

Für den EDEKA-Verbund (seit Beginn des EEG, einschließlich 2015): in Summe ca. 1,6 Mrd. Euro.