EDEKA

image description

Bäckerei Büsch

Bäckerei Büsch - Wir backen handwerkliche Qualität

Unsere Geschichte

Entstanden ist die Bäckerei Büsch aus kleinsten familiären Verhältnissen in den 1970er Jahren am Niederrhein. Damals entschied sich Norbert Büsch, das Bäckereihandwerk zu erlernen, nachdem er schon auf dem Bauernhof seiner Eltern einen eigenen Steinofen gebaut und darin Brote gebacken hatte. Nach Ausbildung und Meisterprüfung zog es den jungen Bäcker nach Süddeutschland, wo er sowohl die professionellen Feinheiten der traditionellen Holzofenbäckerei kennen lernte als auch andere süddeutsche Backspezialitäten.


Als in Kamp-Lintfort eines Tages eine kleine Bäckerei zum Verkauf stand, kehrte Norbert Büsch zurück und übernahm das Unternehmen inklusive Inventar. Zunächst backte er unter dem alteingesessenen Namen des übernommenen Betriebs, später eröffnete er gemeinsam mit seiner Frau die erste eigene Bäckerei unter dem Titel „Fröhliche Bäckerei Büsch“.


Zu einer ersten Ausweitung des Geschäfts kam es, als der findige Bäckermeister erkannte, dass viele Arbeiter der umliegenden Steinkohlezechen morgens ohne frische Brötchen ihre Schicht antreten mussten – wegen des damals herrschenden Nachtbackverbots. Seine Idee: Man liefert rechtzeitig fertige Brötchenteiglinge in die Kantinenküche, wo sie später ganz legal frisch gebacken werden können. Es dauerte nicht lange, bis auch andere Zechen diese Leistung in Anspruch nehmen wollten. Auf diese Weise belieferte die Bäckerei bald alle Zechen Nordrhein-Westfalens mit Brötchen.