EDEKA

IHK Neubrandenburg zeichnet erneut Betriebsstätte in Malchow als „TOP Ausbildungsbetrieb 2017“ aus

20.07.2017,
Neumünster

Die Industrie- und Handelskammer Neubrandenburg vergab am 4. Juli 2017 den Titel „TOP-Ausbildungsbetrieb“ und setzt Akzente für eine erfolgreiche Ausbildung. Die Betriebsstätte Malchow der EDEKA Handelsgesellschaft Nord mbH wurde mit dieser begehrten Auszeichnung zum vierten Mal in Folge gekürt. Der Wettbewerb soll Qualität, Attraktivität und Transparenz in der Berufsausbildung fördern.

An der Ausschreibung des Titels konnten alle Ausbildungsbetriebe der Industrie- und Handelskammer Neubrandenburg teilnehmen, die mindestens seit fünf Jahren durchgehend ausbilden. Die Berufsausbildung ist ein permanenter Prozess. Die Anforderungen in den einzelnen Ausbildungsberufen entwickeln sich, Ansprüche in den Unternehmen wachsen. All das soll im Wettbewerb „TOP-Ausbildungsbetrieb“ dargestellt werden. Aus diesem Grund gibt es nicht „den einen TOP-Ausbildungsbetrieb“: Der Titel wird nicht dauerhaft, sondern jährlich vergeben.


Sandra Lippert, Ausbildungsverantwortliche im Betrieb Malchow, über die Besonderheiten Malchows als Ausbildungsbetrieb: „Ich selbst habe meine Ausbildung hier gemacht und schnell gemerkt, dass man immer ein offenes Ohr bei Vorgesetzten, Ausbildern und Kollegen findet. Außerdem finden regelmäßig Einzelgespräche und Gruppentreffen statt, um Fragen zu klären und Ausbildungsabläufe zu optimieren. Wir bieten unseren Auszubildenden intern und extern die Möglichkeit, an Schulungen, Prüfungsvorbereitungen und Verbundausbildungen teilzunehmen. An den Fahrt- und Internatskosten beteiligt sich EDEKA Nord. Ein guter Ausbildungsbetrieb zeichnet sich aber nicht nur durch finanzielle Aspekte aus. Das Besondere in der Betriebsstätte Malchow ist das nette Arbeitsklima.“


Die IHK-Vizepräsidentin Katrin Lüttke und Hans-Heinrich Lappat, Abteilungsleiter Schulaufsicht und berufliche Bildung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, überreichten die Auszeichnungen im Haus der Kultur und Bildung in Neubrandenburg. Um den Titel „TOP-Ausbildungsbetrieb“ im Jahr 2017 zu erhalten, war für die Jury besonders wichtig, wie die Auszubildenden individuell gefördert werden, welche Übernahme- und Entwicklungschancen bestehen und wie umfassend die Auszubildenden im Unternehmen betreut werden.


Wir sind stolz darauf, dass in diesem Jahr bereits das NORDfrische Center in Valluhn sowie das Logistikzentrum in Zarrentin mit dieser Auszeichnung geehrt wurden.

  • EDEKA Nord im Profil

    EDEKA Nord hat ihren Sitz in Neumünster und ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 700 Märkten und einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 775.000 qm eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein.

    Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. Mit einem Konzernumsatz von 2,9 Mrd. Euro im Jahr 2016 wird die führende Rolle als Nahversorger weiter gefestigt. Die Belieferung des Einzelhandels erfolgt aus den drei Logistikzentren Neumünster, Malchow und Zarrentin. Mit eigenen Produktionsbetrieben für Fleisch- und Wurstartikel sowie Backwaren garantiert EDEKA Nord „Frische für den Norden“.

    Die selbstständigen EDEKA-Kaufleute profilieren sich durch einen auf die Kundenbedürfnisse vor Ort zugeschnittenen Sortimentsmix aus Marken, Eigenmarken und regionalen Produkten. Sie stehen für Lebensmittelqualität und Genuss. EDEKA Nord ist einer der größten Arbeitgeber im Norden mit rund 5.700 Beschäftigten und bildet im Groß- und Einzelhandel und in den Produktionsbetrieben mehr als 1.300 junge Menschen aus.

  • Pressekontakt

    EDEKA Handelsgesellschaft Nord mbH
    Gadelander Straße 120
    24539 Neumünster
    Ansprechpartner:
    Frau Marion Grundmann
    Tel: +49 4321 985-211
    Fax: +49 4321 9843211
    E-Mail: