EDEKA

Britische Woche bei EDEKA Nord

24.04.2018,
Neumünster/Hamburg

Neumünster/Hamburg, 24. April 2018. Im Zeitraum vom 23. bis 28. April 2018 präsentieren über 400 Kaufleute der EDEKA Nord eine exklusive Auswahl an britischen Produkten in ihren Märkten. Stefan Giese, Geschäftsführer von EDEKA Nord, und Tony Sims, britischer Botschaftsrat und Direktor des Department for International Trade in Deutschland, eröffneten im Rahmen einer Auftaktveranstaltung in der Hamburger Rindermarkthalle die Aktion.

  • Neuartige Kooperation zwischen EDEKA Nord und dem britischen Department for International Trade
  • Deutschland gehört zu den fünf größten Exportmärkten von britischen Spezialitäten
  • Eine Auswahl von über 40 Produkten in EDEKA Nord-Märkten

Die britische Lebensmittel- und Getränkeindustrie setzt Maßstäbe, wenn es um innovative Produkte in diesem Bereich geht. Sie reichen weit über die traditionellen Scones mit Clotted Cream und Baked Beans hinaus. Der deutsche Markt ist auf den ‚britischen‘ Geschmack gekommen. Kein anderes EU-Mitglied importiert u. a. so viel Cheddar-Käse und lokale britische Käsesorten wie Deutschland.

EDEKA Nord greift diesen Trend mit einer britischen Woche vom 23. April bis 28. April 2018 auf. Zahlreiche Kaufleute in Norddeutschland beteiligen sich bei der Aktion und werden eine Woche lang eine exklusive Auswahl an über 40 britischen Produkten präsentieren. Die Produkte reichen von besonderen Tee- und Marmeladenspezialitäten über Klassiker wie Cerealien und Apple Pie bis zu Spirituosen wie Gin.

Stefan Giese freut sich über das exklusive Angebot für die Kunden: „Mit der Britischen Woche bei EDEKA Nord bieten wir unseren Kunden eine einmalige Auswahl authentischer, britischer Produkte. Wir freuen uns über die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus UK und werden diese fortsetzen und weiter ausbauen.“

Der Auftakt der britischen Woche wurde in Anwesenheit von Stefan Giese, Geschäftsführer von EDEKA Nord, und Tony Sims, Botschaftsrat und Direktor des Department for International Trade in Deutschland, offiziell eingeleitet. In der Marktküche präsentierten Sie eine Auswahl der britischen Produkte sowie die Produktplatzierung im E center St. Pauli von Kaufmann Jörg Meyer.

„Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit EDEKA Nord, die es in dieser Form bisher noch nicht gegeben hat“, erläutert Tony Sims. „Die Aktionswoche zeigt, dass die Nachfrage nach britischen Produkten gestiegen ist und der deutsche Markt dafür offen ist. Die Getränke- und Lebensmittelindustrie ist der größte Produktionssektor im Vereinigten Königreich und Deutschland gehört zu den fünf größten Exportmärkten der britischen Spezialitäten“, so Sims weiter.

Die Mitarbeiter von Tony Sims fördern britische Exporte nach Deutschland sowie deutsche Investitionen in Großbritannien. Gerade vor dem Hintergrund der Brexit-Verhandlungen ist die Britische Woche bei EDEKA Nord ein Zeichen für die weiteren Kooperationsmöglichkeiten zwischen deutschen und britischen Handelsunternehmen.


FOOD is GREAT-Kampagne

Die FOOD is GREAT Britain & Northern Ireland des DIT fördert britische Lebensmittel und Getränke auf dem deutschen Markt und international. Mit über 16.000 neuen Produkten, die Jahr für Jahr den britischen Lebensmittel- und Getränkemarkt erobern, zählt das Vereinigte Königreich in Europa längst zu den kulinarischen Innovationstreibern. In Deutschland betreut James Scott, Senior Trade Adviser im britischen Konsulat in Düsseldorf, britische Unternehmen, die in den deutschen Markt exportieren möchten und auch hierzulande Einkäufer, Händler, Importeure, Supermärkte sowie den Einzel- und Großhandel.


Department for International Trade

Das Department for International Trade (DIT, Ministerium für Internationalen Handel) des Vereinigten Königreichs ist verantwortlich für die Förderung des britischen Handels in aller Welt und die Generierung von Auslandsinvestitionen. In Deutschland ist DIT in der britischen Botschaft in Berlin sowie in den Generalkonsulaten in Düsseldorf und München vertreten und unterstützt sowohl exportinteressierte britische Unternehmen beim Markteintritt in Deutschland als auch deutsche Investoren in Großbritannien.

  • EDEKA Nord im Profil

    EDEKA Nord hat ihren Sitz in Neumünster und ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 700 Märkten und einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 775.000 qm eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein.

    Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. Mit einem Konzernumsatz von 2,9 Mrd. Euro im Jahr 2016 wird die führende Rolle als Nahversorger weiter gefestigt. Die Belieferung des Einzelhandels erfolgt aus den drei Logistikzentren Neumünster, Malchow und Zarrentin. Mit eigenen Produktionsbetrieben für Fleisch- und Wurstartikel sowie Backwaren garantiert EDEKA Nord „Frische für den Norden“.

    Die selbstständigen EDEKA-Kaufleute profilieren sich durch einen auf die Kundenbedürfnisse vor Ort zugeschnittenen Sortimentsmix aus Marken, Eigenmarken und regionalen Produkten. Sie stehen für Lebensmittelqualität und Genuss. EDEKA Nord ist einer der größten Arbeitgeber im Norden mit rund 5.700 Beschäftigten und bildet im Groß- und Einzelhandel und in den Produktionsbetrieben mehr als 1.300 junge Menschen aus.

  • Pressekontakt

    EDEKA Handelsgesellschaft Nord mbH
    Gadelander Straße 120
    24539 Neumünster
    Ansprechpartner:
    Frau Marion Grundmann
    Tel: +49 4321 985-211
    Fax: +49 4321 9843211
    E-Mail: