EDEKA

image description

täglich frisch – Logistik im Dienste des Einzelhandels

Als kompetenter Dienstleister bündelt der Großhandel die Kompetenz für das gesamte Warengeschäft und verschafft dem Einzelhandel eine hervorragende Wettbewerbsposition.

Logistik

Mit acht Lagerstandorten in einem Geschäftsgebiet zwischen holländischer und polnischer Grenze ist die EDEKA-Logistik dezentral strukturiert: 80 Prozent der Ware werden aus der jeweiligen Region angeliefert, 20 Prozent kommen aus dem Zentrallager in Osterweddingen bei Magdeburg. Eine Verfahrensweise, die auch der Umwelt zugute kommt. Sie reduziert im Vergleich mit einer zentralisierten Logistik die gefahrenen Kilometer deutlich. Das Neue Logistik-Konzept reduziert diesen Aufwand zusätzlich um etwa sechs Prozent und damit den CO 2 Ausstoß um 2.600 Tonnen im Jahr. Mit einem Investitionspaket von über 330 Millionen Euro baut EDEKA Minden-Hannover die Logistikleistungen weiter aus. Die Lagerflächen werden mit Bauarbeiten an sechs Standorten um insgesamt 164.000 Quadratmetern erweitert. EDEKA Minden-Hannover schafft damit Kapazität, die eine Steigerung der Lagerumsätze um bis zu 40 Prozent mit 20 Prozent mehr Lagerfläche zulassen.  Das Neue Logistik-Konzept verschafft dem Einzelhandel spürbare Vorteile: Die EDEKA-Einzelhändler profitieren insbesondere vom 24-Stunden-Bestellrhythmus, einer vereinfachten Warenannahme und mehr Sortimentsumfang. Die Integration der Auslieferung von Fleisch- und Wurstwaren reduziert für den Einzelhandel zudem den Aufwand für die Warenannahme. Es bleibt mehr Zeit für Kundengespräche. Von dem Neuen Logistik-Konzept profitieren heute bereits alle EDEKA-Einzelhändler in Berlin und Brandenburg.